Sie sind hier

Bericht zum 4. Ibbenbürener Klippenlauf

Am frühen Samstagnachmittag  fiel der Startschuss zum 4. Ibbenbürener Klippenlauf, an dem in diesem Jahr einige TV-Läufer teilnahmen. Es handelt sich bei diesem Lauf um einen Landschaftslauf der besonderen Härte, in diesem Jahr war der Boden extrem aufgeweicht durch den vorangegangenen Regenfall. Auch die äußeren Bedingungen waren in diesem Jahr wieder extrem hart. Neben den 9 Klippen und 500 Höhenmeter, die auf der langen Strecke zu überwinden waren, kamen einstellige Temperaturen, extremer Wind und immer stärker werdender Regen dazu.

Umso erfreulicher war dann der Erfolg von Daria Krüger, die im Endspurt gegen eine Laufkollegin aus Haltern den Kopf vorne behielt und den Sieg erkämpfte. Ein toller Erfolg für die schnelle Läuferin, die sich erst seit September im Wettkampfgeschehen aufhält. Wir freuen uns auf weitere Erfolge dieser tollen Läuferin.

Schnellster männlicher Kollege war Sebastian Nieberg, der eine tolle Zeit von 56:10 erlief und mit Platz 11 knapp die Top 10 verfehlte. Wir hoffen ihn jetzt wieder öfter im TV-Trikot laufen zu sehen.

Marcus Voss zeigte sich auch äußerst zufrieden mit seiner Zeit von 1:12:30, war er sich bewusst, dass ihn auch 250 Höhenmeter auf den 12 km erwarteten.

Konnie Sartory, die für die TV Wasserfreunde an den Start ging, lief nach längerer Verletzungspause mit 1:20 durch das Ziel und zeigte sich sichtlich erleichtert. Sylvia Pentrop und Marion Schmidt folgten dicht dahinter.

 

Die Königsetappe mit 24,5 km nahmen Anja Leistner, Kerstin Montag, Silke Löhr und Marianne Stein in Angriff.

Anja Leistner, die bereits eine Woche vorher einen tollen Halbmarathon in Palma bestritt, benötigte 2:10:57, was eine Zeitverbesserung vom Vorjahr und Platz 1 in ihrer AK brachte.

Die Werner Läuferin Marianne Stein folgte dahinter mit einer 2:20:47 und Platz 4 in ihrer AK, sie ging für das Team Erdinger an den Start. Kerstin Montag benötigte 2:27:30 und ihre Lebensgefährtin Silke Löhr folgte mit 2:33:10. Beide waren für den TV Werne am Start.