Sie sind hier

TV Werne mit großem Läufer-Aufgebot beim 29. Roruper Abendlauf aktiv

Bei schönstem, vielleicht etwas zu warmen Laufwetter machten sich 12 Läufer des TV Werne + 1 Trainingspartner der Werner Läufer in das 50 km entfernte Dülmen.

Dieser Lauf ist für seine hervorragenden Teilnehmerzahlen bekannt, auch an diesem Tag waren beinahe 500 Läufer über die 10 km Distanz am Start.

Umso erfreulicher, dass die TV Werne Damen sag und schreibe 4 Altersklassen-Siege holte

Die TV Werne Damen rockten einmal wieder auch dieses Rennen und belegten viele 1. Plätze in ihren Altersklassen.

Andre Schäfer lief trotz Trainings-Defizites eine Zeit von 41:18 und zeigte sich äußerst zufrieden. Das regelmäßige Intervall-Training im Sportzentrum Dahl machte sich einmal mehr bemerkbar. Er holte sich damit auch Platz 2 der internen Rangliste des TV.

Claudia Nachtwey gelang mit Platz 2 in der Damen-Klasse sogar ein Podiumsplatz. Damit belegte sie mit einer tollen Zeit von 42:26 auch Platz 1 in ihrer Alterklasse.

Daria Krüger kam als 5. Dame mit einer Zeit von 43:30 in das Ziel und belegte auch Platz 1 in ihrer Altersklasse. Damit sieht man auch, wie stark die Damen-Konkurrenz besetzt war, denn Anja Leistner belegte mit einer Zeit von 44:15 nur Platz 8 bei den Damen, konnte aber auch ihre Altersklasse gewinnen.

Ein tolles Debüt gab Thomas Schnitzler, der bereits ein paar Mal mit den TV-Läufern trainiert hat. Er erreichte seine angepeilte Zeit von 44:50 und war echt total glücklich, da es erst der 2. Volkslauf über 10 km.

Nicht ganz zufrieden zeigten sich Dirk Segnitz 47:05 und Tobi Strecker mit einer Zeit von 47:33. Die Herren wären gern von den Damen des TV im Ziel gewesen. Da heißt es üben, üben, üben…..

Kerstin Kutsche, die auch recht aktiv im Triathlon ist, war sehr zufrieden mit ihrer Zeit von 48:40.

Marcus Voss und Kirsten Grathwohl liefen fast zeitgleich mit einer 51:27/51:28 in das Ziel. Für Kirsten und Marcus besteht noch Luft nach oben, waren aber an dem heißen Tag auch zufrieden mit ihrer Leistung.

Nicht zufrieden war Sven Zieseniß und zeigte sich sehr enttäuscht mit seiner Zeit von 52:38. Ziel war es unter 50 Minuten zu laufen, aber die Form passte an dem Tag einfach nicht.

Franz Greve blieb weit unter der 60 Minuten Marke und belegte Platz 4 in seiner AK in einer Zeit von 57:07.

Last but not least erreichte unser Spaßvogel Gerd Heising in 1:03:20 das Ziel und gab uns Rätsel auf, da er „para Jessica“ gelaufen ist und wir Frauen doch mehr als neugierig sind, was es wohl damit auf sich hat.

 

Da nächste Battle der TV Werne Damen(und auch Herren !)steht und findet am 25.07. im Rahmen des Rinkeroder Volkslaufes statt.