Sie sind hier

Kinderleichtathletiksportfest des LC Schwerte

TV Werne 03 dominiert die Kinderleichtathletik in Schwerte

Mit 13 Kinder und den Trainern Gregor Korte und Sarah Bojda  ging es für den TV Werne 03 am Samstag zum Kinderleichtathletiksportfest des LC Schwerte in die Gänsewinkel Halle.Die Kinder starteten in 2 Teams in den Altersklasse U10 und zeigten hervorragende Leistungen. In den Disziplinen 40m Hindernisstaffel, Hoch-Weitsprung, Medizinballstoßen und  des Staffelbiathlon kämpften die Kinder um Punkte, die in der Summe letztlich die einzelnen Platzierungen ergaben. Die Kinder gingen sehr engagiert und konzentriert an die Hindernisstaffel nach der das Team 1 mit Christopher Schürkmann, Ben Kaseja, Emily Hagedorn, Amina Dzelilovic, Carolin Langanke und Tina Riße bereits die Führung übernahm. Beim anschließenden Medizinballstoßen legten sich die Kinder mächtig in Zeug und stießen deutlich weiter als im Training. Der anschließende Hoch-Weitsprung stand ganz im Zeichen der Werner. Auch hier sprangen viele Kinder deutlich höher als im Training. Gianluca Lenz und Laura Ebel zeigten tolle Leistungen und übersprangen beide für sich sehr gute 80 cm. Nach dem dieser Wettkampf für die anderen Teams beendet war, sprangen noch 4 Kinder des TV Werne weiter. Emily Hagedorn und Ben Kaseja übersprangen 1,05m, Amina Dzelilovic und Christopher Schürkmann sogar 1,10m. Damit sorgten die Werner Kinder für klare Verhältnisse und den Wernern war der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen. Wer nun jedoch dachte, die Kinder ließen es bei der abschließenden Biathlonstaffel ruhig angehen sah sich getäuscht. Die Kinder gingen auch hier bis an ihre Leistungsgrenze. Für das Team 2 gingen Amelie Langanke und Jona Vomhof als Startläufer an den Start. Nach einer sehr guten Laufleistung mit lediglich einer Strafrunde nach einem Fehlwurf übergaben sie an Carlotta Meese und  Jenny Päthe. Beide liefen einen deutlichen Vorsprung vor dem gleichzeitig laufenden Konkurrenzteam heraus. Die beiden Schlussläufer Laura Ebel und Gianluca Lenz gaben die Führung bis zum Ziel nicht mehr her. Insgesamt belegte das Team 2 den 7. Platz.
Die beiden Startläufer des Teams 1 Tina Riße und Christopher Schürkmann zeigten ihre läuferische Klasse einmal mehr und übergaben ohne Strafrunde mit einer tollen Zeit an Emily Hagedorn und Ben Kaseja. Auch die beiden gingen bis an ihre Leistungsgrenze und übergaben nach einer Strafrunde an Carolin Langanke und Hannah Billermann. Die beiden Schlussläuferinnen liefen sehr couragiert und finishten nach einer Strafrunde in einer tollen Zeit. Damit war dem Team 1 der Sieg nicht mehr zu nehmen.
Nach diesem Sieg und dem Frühjahreserfolg mit Platz 1 in Hagen, zeigen die Werner, dass sie auch im Bereich der Kinderleichtathletik sehr erfolgreich sind. Auch für 2017 sind bereits Starts für den Bereich Kinderleichtathletik geplant.